Über uns

Das Unternehmen TOTTER MIDI blickt auf eine lange Familientradition in Akkordeons und Harmonikas zurück! Die Anfänge des Instrumentenbaus reichen in das Jahr 1924, als Anton Železnik begonnen hat, Instrumentenbau zu erlernen. Im Jahr 1995 hat sein Enkel Marijan Totter die Firma TOTTER MIDI d.o.o. in Musikstadt Menges, Slowenien gegründet.

Das Unternehmen hat eigene Entwicklung, Produktion und Einbau von Elektronik für akustische Akkordeons. Neben bekannten TOTTER MIDI Systemen und Mikrofonsystemen haben wir ein neues Produkt auf den Markt gebracht – das Soundmodul SONATTER.

 

Die Weltneuheit sind die patentierten Funktionen TOTTER MIDI QUINTETT®, TOTTER MIDI GITARRIST® und AKTIVE UMSCHALTUNG® der Instrumente. Sie sind das Ergebnis des Spitzenentwicklungsteams von Akkordeonisten, Elektronikern und Musikern. Nur mit ihnen können Sie den Klang eines Oberkrainer Ensemble einfach und vollständig professionell imitieren.

Wir sind auf dem slowenischen Markt vertreten, wo die Oberkrainermusik durch das weltberühmte Ensamble Avsenik zu Hause ist, und durch Geschäftspartner sowohl im Ausland. Wir sind Empfänger vieler Preise für Qualität und Produktinnovation. Die größte Feed-Back war von internationalen Musikmessen in Frankfurt, Deutschland und Moskau, Russland. Mehrmals sind wir als einziger Aussteller aus Slowenien unter globalen Wettbewerb nachahmenswert geworden.

 

Den Akkordeonisten wird MIDI-Elektronik von der Idee bis zur Lösung unter einem Dach angeboten.
Mit Professionalität, Kompetenz, Spitzentechnologie und Entwicklungsinvestitionen streben wir die Position eines führenden Unternehmens im Bereich der Midi Systeme für alle Arten von Akkordeons und Harmonikas an.

Unsere Geschichte

1924-1944 (Anton Železnik – Vrhnika, Slowenien)

Die Anfänge des Instrumentenbaus reichen in das Jahr 1924, als Anton Železnik begonnen hat, Instrumentenbau zu erlernen. Vier Jahre später (1928) entschiedet er sich, selbstständig in der Stadt Vrhnika, Slowenien zu machen. Dort begann mit Akkordeon- und Harmonikabau. In den 1930er Jahren wuchs seine Handwerkstatt zum „Industrie Instrumentenbau“, die gelegentlich bis zu zehn Arbeiter beschäftigte.

Beim Instrumentenbau haben auch seine Brüder Jaka und France und sein Halbbruder Avgust fleißig mitgeholfen. Neben dem Bau und der Reparatur der Akkordeons und Harmonikas waren sie auch musikalisch tätig. Anton Železnik leitete sogar mit seinen Beschäftigten ein Ensemble. Sein Bruder Jaka Železnik gewann mehrere Medaillen bei Harmonikawettbewerben.
Wie beliebt und verbreitet die Železnik Akkordeons waren, zeigte uns der Chor von Železnik Harmonikas in Vrhnika, Slowenien und Železnik Harmonika Club in den USA.

Sie machten alle Arten von Handzuginstrumenten: Akkordeon, Harmonika (chromatisch, diatonisch) und sogar Club modelle! Zahlreiche anerkannte Musiker im Heimatland und Weltweit spielten auf seinen Instrumenten.

Als der Zweite Weltkrieg begann, begannen harte Zeiten für die Akkordeonbauer. Im Jahr 1944 starb der Gründer Anton Železnik und der Betrieb wurde stillgelegt. Seine Frau Julijana zog nach dem Krieg mit drei Kindern nach Mengeš, Slowenien. Sie gab alle Maschinen und Werkzeuge an die Musikfabrik Glasbila (später Melodija) in Mengeš, wo sie dort auch Beschäftigung fand.

1945 – 2000 (Avgust Železnik – Vrhnika)

Antons Halbbruder Avgust Železnik schulte sich für den Instrumentenbau um und war bei Anton angestellt. Nach 1945 begann er mit dem Harmonikabau in Vrhnika. Während der 50-jährigen Tätigkeit hat er über 1500 Harmonikas und Akkordeons gebaut. Er war immer stolz darauf, dass er sogar die Instrumente der Spieler Avgust Stanko und legendärer Slavko Avsenik in Ordnung halten durfte.

1953 – 2014 (Tone Železnik – Mengeš)

Tone Železnik, der Sohn von Anton Železnik lernte mit der Herstellung von Musikinstrumenten kennen bereits als Grundschüler in der Firma Melodija Mengeš. Von 1953 bis 1956 wurde er dort ausgebildet um Akkordeonhersteller zu werden und dann wurde er auch in Melodija beschäftigt. Er begann sein selbstständiges Handwerk im Jahr 1988. In selbem Jahr vervollkommnete er sein Wissen auch bei der weltbekannten Firma Hohner in Deutschland. Danach arbeitete er auch als Melodija-Servicetechniker. Er war sehr stolz auf seine Produkte und Tradition. Er versuchte Harmonikas in einem klassischen Stil zu machen, die gleich auf den Harmonikas seines Vaters und Onkels aussehen.

Janez Železnik, der Halbvetter von Tone stellt schon einige Jahrzehnte elegante und qualitätvolle Harmonikas in Vrzdenec near Vrhnika, Slowenien.

1993 – (Marijan Totter – Mengeš)

Die Verbindung mit Musik und Akkordeons bzw. Harmonikas geht weiter. Marijan Totter, der Enkel von Anton setzt seine musikalische Tradition mit Entwicklung, Herstellung und Einbau von Elektronik für alle Arten von Akkordeons und Harmonikas fort. Er fing an Harmonika zu spielen als Autodidakt vor der Grundschule und setzte dann an einer Musikschule fort. Marijan wurde in Instrumentenbau im Heimwerkstatt von seinem Vater Julij, der für Bau von allen Arten der Holzinstrumente (Streich-, Zupf- und Schlaginstrumente und Akkordeons) ausgebildet ist, eingeführt. Im Jahr 1995 gegründete Marijan Totter die Firma TOTTER MIDI d.o.o. mit dem Sitz in der Musikstadt Mengeš, Slowenien. Er ist stolz auf die Arbeit seines Vaters und Großvaters und beabsichtigt, die Familientradition für zukünftige Generationen zu bewahren.

 

1994

– Die erste Präsentation des MIDI Systems der TM 1.0 Serie auf der Mihaelmesse in Mengeš, Slowenien.

 

 

1995

– Gründung der TOTTER MIDI d.o.o.
– Das Unternehmen präsentierte sich erstmals auf der 2. Internationalen Musikmesse in Celje, Slowenien mit einem eigenen Stand – einer typischen slowenischen Heuharfe.

 

 

1997

– Patentierte Erfindung – die TOTTER MIDI QUINTETT® ist die Weltneuheit. Die Funktion ermöglicht das richtige Spielen von Blasinstrumenten – Trompete und Klarinette in der Imitation des Oberkrainer Ensembles. Der ganze Sinn der Funktion ist, dass nur ein Ton Trompete und nur ein Ton Klarinette unter allen gleichzeitig gespielten Tönen spielt. Erfahren Sie mehr über patentierte Funktion TOTTER MIDI QUINTETT ®.
– Das Unternehmen präsentierte sich im März erstmals als einziger Aussteller aus Slowenien auf der Internationalen Musikmesse in Frankfurt, Deutschland.

 

 

1998

– Das Unternehmen präsentierte sich im März zum zweiten Mal auf der Internationalen Musikmesse in Frankfurt, Deutschland als einziger Aussteller aus Slowenien.

 

 

1999

– Die Handwerkskammer Sloweniens hat auf der Internationalen Handwerksmesse in Celje, Slowenien das Produkt TM3-LUX mit Silver Zunft ausgezeichnet.
– Die Stadtgemeinde Celje zeichnete das Unternehmen mit der Messeanerkennung aus.

 

 

2001

– Die Messe Celje zeichnete auf der Internationalen Handwerksmesse das Unternehmen mit der Anerkennung aus.

 

 

2005

– Das Unternehmen feiert sein 10-jähriges Bestehen.

 

 

2008

– Patentierte Erfindung – die TOTTER MIDI GITARRIST® ist die Weltneuheit. Mit der patentierten Funktion TOTTER MIDI GITARRIST® spielen Sie die Rhythmusgitarre passend. Der ganze Sinn der Funktion ist, dass Rythmusgitarre (Gitarrenakkord) auch auf die erste Periode des Rythmus zusammen mit dem Bass spielt. Erfahren Sie mehr über patentierte Funktion TOTTER MIDI GITARRIST®.

 

 

2015

– Das Unternehmen feiert sein 20-jähriges Bestehen.

 

 

2017

– Die Neuigkeit – das Spitzenprodukt Soundmodul SONATTER TM4 ermöglicht die kompromisslose Imitation des Spielens von Naturinstrumenten. Erfahren Sie mehr über SONATTER TM4.

 

 

 

Mit immer neuen Ideen und modernster Technologie gehört TOTTER MIDI zu den weltbesten Musikinstrumentenhersteller.

 

 

Als Familienunternehmen gibt es ein nachhaltiges Denken in uns. Wir bauen unseren Erfolg durch den Unternehmergeist, Innovationskraft und Markenwert. Mit Partnern weltweit ist das Wachstum noch offensichtlicher.

Die Veröffentlichung von Familienfotos ohne schriftliche Genehmigung des Eigentümers oder der unmittelbaren Familienangehörigen ist nicht gestattet!